Mein Paul

von Frau Rieke am 20.08.2007

Es lief heute super in der Kita. Um 9:30 Uhr standen wir pünktlich auf der Matte und begrüßten die Erzieherin. Da offiziell noch Kita-Schließzeit ist, war nicht ganz so viel los und insgesamt nur ca. 10 Kinder im Raum. Paul stapfte sogleich zu einem Kinderbügelbrett und schmiss es um. Egal, darf er ja. Da noch einiges zu verstauen war (Windeln, Tücher, Wechselklamotten etc.) ließ ich ihn sogleich allein bei den Kindern und räumte mit der Erzieherin die Sachen weg. Als wir nach zwei bis drei Minuten wieder in den Gruppenraum kamen, saß er friedlich in der Ecke bei anderen Kindern und spielte mit einem Bagger. Ich setzte mich dann in eine Ecke auf einen der Ministühle und beobachtete das Ganze stolz.


Pauls erster Gang in die Kita

Er kam zwei, drei Mal zu mir her, zeigte mir sein Spielzeug, setzte sich mit zu mir an den Tisch aber ging jedes Mal auch von alleine wieder um mit etwas anderem zu spielen. Es wurde seinerseits kein Augenkontakt gesucht und auch als er in einem “Hexenhaus” verschwand, war ich out. Nach ca. 45 Minuten gingen alle Kinder raus in den Hof, wo ein großer Sandkasten und diverses Spielzeug bereit steht. Ich setzte mich wieder etwas abseits auf eine Bank und beobachtete schmunzelnd. Es verlief alles so harmonisch und auch als ich nach drinnen ging, um die Sachen zu holen und noch ein Wort mit der Kitaleiterin zu sprechen, wurde ich nicht vermisst. Wenn es morgen genauso gut läuft, schauen wir mal, wie er reagiert, wenn ich mal für ein paar Minuten den Raum verlasse. Und wenn alles so gut weitergeht wie es heute begonnen hat, wird er Ende der Woche schon in der Kita mitessen. Was bin ich stolz und erleichtert, dass es nicht gleich heute Krokodilstränen gab. Aber ehrlich gesagt, hab ich das bei meinem Burschen auch nicht erwartet - so neugierig wie er ist :)

Tags:

Informationen zu diesem Artikel


Kategorie(n):

Tags:

Autor:
Frau Rieke

erstellt am:
20. August 2007 12:22

Trackback:

7 Kommentare


Kassiopeia says:

Jetzt ist er groß! ;)

Nadine says:

Mensch Kinder, wie die Zeit vergeht… Braver, großer Paul!

Ju says:

super, das alles so gut gelaufen ist!

Klabauter says:

Die Tränen kommen irgendwann vielleicht noch. Aber das ist dann kein Dauerzustand. Also, nicht ins Bockshorn jagen lassen!

Suse says:

Alles, alles Gute für die Eingewöhnungszeit!!!

Andrea says:

Toll macht dein kleiner Großer das.
Wir drücken alle Daumen die wir haben, dass es so weiter geht.

[...] hat er schon fast ein Jahr Kindergarten hinter sich, am 20. August letztes Jahr hatte er seinen ersten Tag. Wie die Zeit doch [...]