Zum Abschied leise “Servus”

von Herr Schwaner am 13.07.2012

Heute ist es nun soweit: Alles was Paul heute machen wird, wird er zum letzten Mal im Kindergarten gemacht haben. Zur Kita gehen, sich in der Garderobe umziehen, Morgenkreis, spielen, toben, basteln, zu Mittag essen, ein letztes Mal Mittagsruhe (-schlaf), ein letztes Mal sein Fach räumen und ein letztes Mal abgeholt werden.

Was für viele vielleicht pathetisch klingt, ist für uns ein Abschied, der sehr schwer fällt, weil die vielen Jahren Kindergarten fürchterlich viel Spass gemacht haben und es eine Freude für uns gewesen ist, zu sehen, wie Paul sich mit viel Enthusiasmus zu einem nun fertigen Schulkind entwickelt hat. Allen Erzieherinnen, die daran mitgewirkt haben, ein dickes, dickes "Danke schön".


Kleines Bild: Paul geht zum ersten Mal in die Kita, großes Bild: Paul geht zum letzten Mal in die Kita …

Vor allen Dingen zeigt uns der Abschied von Paul aber, wie groß Paul geworden ist, wie schnell Zeit vergeht und wie wenig Zeit man eigentlich mit seinen Kindern nur hat. Die Zeit verfliegt und ehe man sich versieht, sind die Kinder erwachsen und aus dem Haus. In nur zwei Jahren ist bereits Oskar schon wieder fertig mit dem Kindergarten und was bitte sind zwei Jahre? Oskar ist doch gerade vor gefühlt fünf Minuten geboren worden?

Wir brauchen mehr Kinder ;)

Informationen zu diesem Artikel


Kategorie(n):

Tags:

Autor:
Herr Schwaner

erstellt am:
13. Juli 2012 7:51

Trackback:

2 Kommentare


aleXXblume says:

Achje, jetzt muss ich aber auch mitkniepern! Ich kenn das ja so gut von meinem Großen, da hab ich auch Rotz und Wasser geheult… und nächstes Jahr ist unser Mittlerer dran…

Judy says:

Ich hab ja grad einen Frischling hier. Aber wenn die Zeit wirklich so rast… nöööööööööööö….